Empfehlungen

Geräte- und Bücherempfehlungen

 

Nachdem ich auf die basenreiche Ernährung umgestellt habe, musste ich viel Erfahrung sammeln. Welche Geräte sind gut, welche weniger gut. Was wird benötigt, was nicht. Welche Bücher sind empfehlenswert, welche weniger. Ein Sammelsurium der Dinge, die ich mir nach und nach zulegte bzw zum Teil aber auch schon hatte, möchte ich Euch hier zukommen lassen. Damit spart Ihr Euch eine Menge Sucherei.

Dazusagen möchte ich gleich vorweg, dass es sich bei einigen Artikeln um sogenannte Affiliate Links handelt. D.h. Ihr werdet direkt auf die jeweilige Webseite weitergeleitet, wo ihr die Produkte bestellen könnt. Dafür erhalte ich einen kleinen Obulus und ich kann damit die Kosten der Webseite abdecken. Eine Win-Win-Situation also. Für Euch entstehen dabei keinerlei Kosten. Ich empfehle nur die Artikel hinter denen ich auch wirklich stehe!

Praktische Helfer in der Küche

* Mixer Bianco Forte *

Ein sehr guter Mixer, den ich nun auch schon einigen Jahre mein Eigen nenne. Das tolle an dem Gerät ist, dass es Automatik-Programme hat, aber auch manuell bedient werden kann. Er mixt bei 32.000 Umdrehungen/min wirklich sehr fein und bricht damit das Chlorophyll aus den Blättern des Gemüses auf und macht dieses damit verfügbar. Smoothies schmecken richtig lecker und sämig. Durch den 2 PS starken Motor zerkleinert er jedes Stückgut, auch Gefrorenes. Ich stelle sogar fix und fertige Suppen damit her. Zudem verwende ich ihn auch als Getreidemühle und zum Mahlen von Nüssen.

Für Einsteiger ein ideales Modell, da nicht zu teuer und trotzdem sehr gute Mixergebnisse. Wer eher weniger Mixgut hat, der sollte den 1 lt Behälter dazunehmen, der schon mit 250 ml Inhalt gut klarkommt. Der mitgelieferte 2 lt Behälter benötigt mindestens 400 ml Mixgut. Einen ausführlichen Bericht, Übersicht und Test zu diesem Gerät findest Du hier.

* Kenwood Smoothie 2 Go *

Mein Zweitgerät, der günstige Kenwood Smoothie 2 Go. Er hat 2 Behälter mit je 500 ml Fassungsvermögen mit Deckel und Öffnung zum Trinken für Unterwegs. Ich fülle ihn aber bis 700 ml. Alles superdicht und durch das herunterschraubbare Messer sehr leicht zum Reinigen. Die Ergebnisse der Smoothies sind ok, aber natürlich nicht so gut, wie beim Hochleistungsmixer.  Aber ideal zum schnellen Mitnehmen. Mixen, Trinkaufsatz aufschrauben, und go. Ich liebe es:)

* Omniblend V *

Wer nicht so tief in die Geldbörse greifen möchte, ist mit dem Omniblend recht gut beraten. Ein etwas günstigerer Mixer mit auch sehr guten Ergebnissen, 38.000 Umdrehungen/ min, einem 3 PS starken Motor, 2 lt konischem BPA freien Behälter und 5 Jahren Garantie. Dieses Gerät kommt mit Mengen ab cirka 300 ml recht gut klar. Der kleinere 1,5 lt nicht konische Behälter, der auch mit weniger Mixgut klarkommt, liefert leider nicht so gute Ergebnisse. 

* Vitamix Pro 750 *

Vitamix Pro 750

Wer keine Kosten und Mühen scheuen möchte, wird am Vitamix nicht vorbeikommen. Der Rolls-Royce unter den Mixern. Der Pro 750 ist eine Weiterentwicklung des TNC 5200.  Der 2,2 PS starke Motor mixt bis 23.000 Umdrehungen/min im gefüllten Zustand (top!) jedes Stückgut mit hervorragenden Ergebnissen,  hat einen BPA freien 2 lt Behälter und 7 Jahre Garantie. Es gibt ihn auch mit einem kleinerem 1,4 lt Behälter für Mengen ab 250 ml. Der Behälter vom Omniblend V passt übrigens auch auf den Vitamix. Einen ausführlichen Bericht, Übersicht und Test zu diesem Gerät findest Du hier.

Wer lieber von einem österreichischen Händler beziehen möchte, der nehme Keimling. Beide sind versandkostenfrei und haben spitzen Bewertungen.

* Dampfgarer Braun *

Der mit Abstand beste Dampfgarer, einfach unkaputtbar. Ich habe meinen schon 15 Jahre und er kommt fast täglich zum Einsatz. Gemüse kann schonendst und bissfest zubereitet werden. Reis und Kartoffel können nicht anbrennen. Vitamine und Mineralstoffe bleiben weitgehendst erhalten. Und durch die Zeituhr man muss nicht einmal dabei stehen bleiben, um ein Anbrennen oder Zerkochen zu verhindern. Die Einsatzkörbe sind PBA frei und aus beinahe unzerstörbarem Kunststoff. Die dürfen auch runterfallen.  Die Körbe einfach ausspülen, aufeinanderstapeln, fertig. Das Gerät ist von der Firma Braun und der Preis ist zudem relativ günstig.

* Spiralschneider Gefu *

Dieses Gerät ist noch nicht überall bekannt, ist aber ein nettes Feature zum Zubereiten von Zucchini-, Kohlrabi, Karotten- oder Rote Bete Nudeln. Damit kann man schnell und einfach das Gemüse in Nudelform schneiden, Sauce drüber, fertig. Diese Anschaffung lohnt sich besonders, wenn man Kinder hat. Dieser Spiralschneider hat 6,5 cm Durchmesser und ist der Größte seiner Klasse, was ich auch unbedingt empfehle, da man damit auch noch etwas größeres Gemüse bewältigt, ohne es in Stücke schneiden zu müssen.

* Entsafter Sana Omega EU-J707 *

EUJ Sana 707

Wer viel entsaftet, der sollte sich einen sogenannten Slow Juicer zulegen. Dh. er entsaftet ganz langsam und schonend mittels einer Walze. Damit bleiben die Vitamine bestmöglichst erhalten, die bei Zentrifugalentsaftern durch die große Sauerstoffeinwirkung zum Teil verloren gehen. Der Sana One Gear Slow Juicer ist so ziemlich der beste Entsafter in dieser Preisklasse auf dem Markt. Er schafft beste Ergebnisse bei hartem und fasrigem Pressgut, Gräser und Blätter, entsaftet aber auch bei weicherem Mixgut wie Obst und Gemüse recht gut. Mit dem Siebeinsatz kann man auch pürieren und Babynahrung oder z.B. Eis herstellen. Und sogar selbst gemachte Nudeln sind damit möglich. Außerdem hat es lebenlange Garantie.

Bücher

* Peace Food – vegan einfach schnell *

von Rüdiger Dahlke


Tolles Kochbuch mit sehr guten Rezepten und einfach zum Nachkochen. Mit ein paar Grundzutaten, die man im basischen Haushalt haben sollte, leicht nachzukochen. Nicht alle sind rein basisch, aber durch Austauschen von ein, zwei Zutaten (z.B. Apfelessig anstatt Weißweinessig oder Dattelsirup anstatt Agavensirup) werden sie basenreich. Wirklich einfach und schnell. Kann ich sehr empfehlen.

* China Study *

von T. Colin Campbell, Thomas M. Campbell


Die China Studie zeigt wissenschaftlich fundiert mit zahllosen Studien und Metastudien die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Entstehung von Krankheiten auf.  Für mich ein absolutes Must für jeden der sich mit Ernährung genauer beschäftigen möchte oder einfach nur die Zusammenhänge verstehen möchte. Unglaublich faszinierend zu erfahren, wie man Krankheiten mit Ernährung positiv wie auch negativ beeinflussen kann.

Das Buch ist leider manchmal nicht nach Österreich lieferbar.

* Weizenwampe *

Warum Weizen dick und krank macht

von Dr. med. William Davis

Dieses Buch zeigt schonungslos die Veränderung des Urweizens bis zum heute existierenden Weizen auf und deren Auswirkung auf unsere Gesundheit. Es zeigt aber auch glutenfreie Alternativen auf. Ein Buch das wachrüttelt oder zumindest den bewussten Umgang mit Weizen fördert.